Aus der Twitterpraxis: Zwangsöffentlich gemachte Replys filtern

»Zwangs-öffentliche« Replys an jemanden, den andere nicht »followen«, für alle mit ».@« zu erzwingen, ist das digitale Gegenstück zum lautstarken Telefongespräch im vollbesetzten Großraumwagen: Nervig und impertinent. Wen interessiert halbe Kommunikation, wenn man die Gegenstelle (a) nicht hört oder gar (b) nicht hören will als bewussten Akt persönlichen Nicht-Erfassens?

Abhilfe:

Für Twitterrific im Terminal eintippen:

defaults write com.iconfactory.Twitterrific tweetTextFilter -string “.@”

Für den neuen Lieblingslieblings Tweetie besorgt man sich zunächst jenen brandheißen inoffiziellen gefährlichen Insiderbuild und tippt dann ins Terminal:

defaults write com.atebits.tweetie-mac filterTerms -array-add “.@”

Nach dem Tweetie-Neustart verschwindet die Zwangsbeglückung, es ist Ruhe im Großraumwagen.

Tags: twitter mac


Archiv der alten Version!

v1.zweisprech.de ist das Archiv der ersten Version dieses kleinen Weblogs, das von 2008 bis 2012 betrieben wurde.

Aktuelle Beiträge gibt es in der neuen Version 2 zu lesen!

Kontakt

  • E-Mail: editor(at)zweisprech.de
  • Twitter: zweisprech

Lizenz

Creative Commons License
Die Einträge der Jahre 2008 bis 2012 von v1.zweisprech.de stehen unter einer Creative Commons 3.0 Deutschland-Lizenz unter folgenden Bedingungen:

zweisprech.de [ Start | Kontakt | Impressum ]
Inhalte lizenziert unter CC 3.0 DE by-nc-sa